DER GRÖßTE IRRGLAUBE WARUM DU DEINE TALENTE NICHT NUTZT

Immer und immer wieder höre ich den Rat, sich auf seine Schwächen zu konzentrieren und diese zu beseitigen.  Unsere Gesellschaft übt einen enormen Druck auf, uns zu einem makelloses „Gesamtpacket“ zu entwickeln. Das fing schon damals in der Schule an, das aufzubessern bei dem wir noch nicht „perfekt“ genug warn.


Doch Studien beweisen, dass der Fokus auf Schwächen nicht zu persönlichen Erfolg führt, sondern der Fokus auf Talente und Stärken.

Die meisten werden niemals Ihre wahren Talente und Stärken finden, weil sie entweder deren Bedeutung vollkommen unterschätzen oder sie fälschlicherweise glauben sie hätten keine.

Wenn du das Beste aus dir machen willst und mit Leichtigkeit Erfolg haben willst, dann ist der Blick auf deine Talente unerlässlich. Deine Talente sind was dich ausmachen – deine stark ausgeprägten Charakteristiken und Muster, wie du bist, fühlst und in der Welt agierst. Die eigenen Talente (wieder) zu entdecken, diese zu stärken und effektive für deinen Erfolg und Weiterkommen zu nutzen ist nicht nur essenziel, sondern bringt auch Leichtigkeit und Freude ins Leben. Es darf leicht gehen!

Was sind überhaupt Talente?

Um ehrlich zu sein, hasse ich das Wort Talente. Es klingt ausgelutscht und ein wenig versponnen. Viele Leute denken, Talente sind „magische“ Dinge, die nur die Anderen besitzen.

Aber eigentlich sind Talente nichts Anderes als dominante Eigenschaften, die dich als Person definieren. Um genauer zu sein, die ausgeprägtesten Muster, wie du fühlst, handelt und denkst. Das war’s schon:

Talente sind starke, dich definierende Eigenschaften.

Im Vergleich dazu ist unsere Definition von Stärke eine Aktivität, die du mit fast perfekter Ausführung kontinuierlich ausüben kannst, also Spitzenleistung ablieferst. Talente bilden die Basis für Stärken und helfen, eine gute Leistung in eine Spitzenleitung zu verwandeln.

Hier ein Beispiel für ein Talent, eine dominante Eigenschaft und ein Muster:  Ich zum Beispiel liebe es zu lernen. Nicht ohne Grund habe ich meinen Bachelor und Master mit Topleistungen abgeschlossen und Stipendien bekommen.  Mein Drang zu lernen wirkt sich auf jeden Aspekt meines Lebens aus:  Die Art, wie ich denke, (was kann ich heute lernen?), mein Verhalten (Bücher lesen in jeder freien Minute des Tages) und wie ich mich fühle (unzufrieden, wenn ich nichts aus der Situation lernen kann).

Talente sind subtil und werden daher oft übersehen und als "nichts Besonderes" abgetan. Deshalb, kannst du dich jetzt schon einmal selig und moralisch von der Idee verabschieden, dass Talente etwas „Magisches“, Extravagantes oder Ausgefallenes sind.  

Talente sind subtil - nicht in ihrer Wirkung nach außen. Nein, sondern subtil in DEINER Wahrnehmung, denn wie bereits gesagt sind Talente das, was du bist- deshalb kommen sie dir „normal“ und „selbstverständlich“ vor.

Aus diesem Grund bedarf es Feingefühl und Achtsamkeit, um deine Talent-Eigenschaften zu entdecken, denn es geht darum sich selbst gut kennen und schätzen zu lernen.

Der größte Irrglaube No. 1

Der größte Irrglaube ist, dass wir glauben, an unseren Schwächen zu arbeiten ist der beste Weg zu wachsen und sich zu entwickeln. Immer und immer wieder wird dir der Gedanke kommen: ich muss im Bereich [füge deinen Bereich ein] nur noch ein bisschen besser werden. Nur diese Schwäche steht mir im Weg zum Erfolg. Egal ob es eine bestimme Fähigkeit ist die dir anscheinend „fehlt“ oder etwas Anderes wie Selbstvertrauen, Mut, Stärke, Ideen.

Natürlich kannst du in Allem besser werden. Doch deine Schwächen auszubügeln bringt dich nur von schlecht zu zweitklassig. Und wer will schon zweitklassig sein!

Deine Talente und die daraus resultierenden Stärken bieten dir den größten Raum zu wachsen und erfolgreich zu sein. Sie bilden den Bereich für Spitzenleistungen.

Die Neurowissenschaft unterstützt das: unser Gehirn organisiert sich im Alter zwischen 3 und 15 Jahren um und stärkt fortan die synaptischen Verbindungen, die am häufigsten verwendet werden, während die Verbindungen die nur selten verwendet werden noch schwächer werden. Da unser Talente die Handlungs-, Fühl- und Denkmuster sind, die am meisten ausgeprägt sind, haben diese die stärksten Verbindungen.

Die Konzentration auf deine Talente heißt, sich auf die synaptischen Verbindungen zu konzentrieren, die bereits stark sind und sie weiter zu stärken.  Während die Wissenschaft jetzt weiß, dass wir unser Gehirn neu verdrahten können (ein Prozess namens Neuroplastizität), ist es doch einfacher, bestehende Verbindungen zu stärken, als neue zu schaffen. Daher bieten deine Talente, den schnellsten Raum des Wachstums und der Verbesserung.

Deine wichtigsten Unterscheidungsmerkmale

Da deine Talente deine dominanten Eigenschaften und Muster sind, machen sie dich einzigartig und unterscheiden dich von anderen. In der Wirtschaft ist das Alleinstellungsmerkmal, der USP (Unique Selling Proposition) ein wichtiger Schlüsselpunkt des Erfolgs, denn diese Merkmale heben Unternehmen und Produkte von der Konkurrenz ab.


Deine Talente erzielen genau das gleiche für dich: sie heben dich von allen anderen ab und geben dir dein ganz persönliches, natürliches Alleinstellungsmerkmal. Damit kannst das größte Kapital nutzen, was du hast: nämlich dich selbst.

Du bist einzigartig

Der erste Schritt deine Talente zu entdecken ist dir bewusst zu werden, dass du einzigartig bist. Egal, wie klischeehaft das klingen mag: niemand hat GENAU die gleichen Eigenschaften, Muster, Interessen und Wünsche, oder teilt die genau gleichen Werte wie du. Niemand hat all die verschiedenen Fähigkeiten erlernt, die du gelernt haben. Genau diese Kombination ist das, was dich ausmacht und dich einzigartig werden lässt.  

Deine Talente zu entdecken bedeutet, bewusster zu werden, wer DU wirklich bist. Denn nur, wenn du weißt, was dich so einzigartig macht, kannst du voll und ganz davon Gebrauch machen und deine Talente effektiv für deinen Erfolg nutzen.

Deine Talente entdecken und zu nutzen hilft dir:

  • mehr Selbstvertrauen zu entwickeln
  • dich wenigster im Stress zu fühlen und belastbarer zu sein
  • leichter deine Ziele zu erreichen


Klingt gut, oder?


Also, ich hoffe, du bist bereit, den nächsten Schritt zu machen!